Die Freien Berufe blicken auf eine lange Tradition zurück und wollen die Zukunft ihres Berufsstandes engagiert gestalten. Apotheker, Architekten, Ärzte, Dolmetscher und Übersetzer, Ingenieure, Journalisten, Notare, Patentanwälte, Physiotherapeuten, Rechtsanwälte, Restauratoren, Sachverständige, Steuerberater, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte sowie die Angehörigen der freien Kulturberufe prägen unsere Gesellschaft und Wirtschaft in besonderem Maße. Sie erbringen wichtige Leistungen für ihre Patienten, Mandanten, Klienten und Kunden, die sie stets mit hohem persönlichem Engagement ausführen. Die Angehörigen der Freien Berufe stehen für ein hohes Maß an Liberalität und Eigenverantwortung in der Gesellschaft, engagieren sich aber auch für den Schutz von Menschen, die der Unterstützung der Gesellschaft bedürfen.

Hans-Joachim Kraatz, Präsident

Aktuelle Themen
September 2016 - Landeszahnärztekammer Sachsen
Europa-Nachmittag zur Zukunft der Freien Berufe
Dr. Thomas Breyer, Vizepräsident des LfB Sachsen, betonte zur Eröffnung des 2. Europanachmittages der Landeszahnärztekammer Sachsen: Europa stehe am Scheideweg. Nach mehreren Krisen und dem Referendum der britischen Bevölkerung zum Austritt aus der Union müssten die Bürger Deutschlands zunehmend vom Projekt Europa überzeugt werden. Dazu gehöre auch, dass die Entscheidungen, die in Brüssel getroffen werden, sich nicht nur von Marktinteressen leiten lassen dürfen. Er machte seine Haltung zu den Bestrebungen einiger EU-Politiker deutlich, die Regelungen der Freien Berufe in Deutschland, die eine hohe Qualität in der Berufsausübung für die Bevölkerung sichern, abzuschaffen.
mehr
August 2016 - Freie Berufe im wirtschaftlichen Aufwärtstrend
Das Institut für Freie Berufe in Nürnberg (IFB) hat für den Bundesverband der Freien Berufe e. V. (BFB) im zweiten Quartal 2016 eine Umfrage unter etwa 1.000 Freiberuflern zu ihrer Einschätzung ihrer aktuellen wirtschaftlichen Lage und der voraussichtlichen Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten sowie zum Spezialthema „Arbeit 4.0“ durchgeführt.
mehr
Juli 2016 - LFB Sachsen und Sächsische Staatskanzlei in Brüssel: Denkzettel Brexit
Zum Thema „Europäische Regulierung der Freien Berufe – Notwendigkeit oder Irrweg?“ führten die Sächsische Staatskanzlei und der Landesverband der Freien Berufe Sachsen am 29. Juni 2016 im Sachsen-Verbindungsbüro in Brüssel eine Diskussionsrunde mit Vertretern des EU-Parlamentes und der EU-Kommission durch.
mehr
Juni 2016 - Ausländische Fachkräfte im Landtag gewürdigt
Ohne sie werden die Sachsen nicht gesund: Deshalb hatten der Präsident des Sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler MdL, der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck, und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Geert Mackenroth MdL, erstmals ausländische Fachkräfte im sächsischen Gesundheitswesen zu einem Empfang am 21. Juni 2016 in den Sächsischen Landtag eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Wertschätzung dieser ausländischen Fachkräfte, zu denen viele Freie Berufe gehören, sowie der Austausch mit den Abgeordneten.
mehr
Juni 2016 - EU-Regulierung der Freien Berufe
LFB Sachsen Ende Juni zu Gast in Brüssel
Dresden/Brüssel: Zum Thema „Europäische Regulierung der Freien Berufe – Notwendigkeit oder Irrweg?“ werden die Sächsische Staatskanzlei und der LFB Sachsen am 29. Juni 2016 im Sachsen-Verbindungsbüro in Brüssel eine Diskussionsrunde mit Vertretern des EU-Parlamentes und der EU-Kommission führen.
mehr
 
  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang